Datenschutz

Datenschutzhinweise

Allgemeines

Warum uns Datenschutz und diese Hinweise wichtig sind

Der Datenschutz liegt uns auf dieser Website und auch in unserem Yogastudio sehr am Herzen. Vor allem möchten wir, dass du als User*in unserer Website, unserer FB Page oder als Teilnehmer*in an einer unserer Veranstaltungen oder Yogaklassen genau darüber informiert bist, wie wir mit deinen persönlichen Daten umgehen. Nur mit Hilfe von Informationen und Transparenz auf allen Seiten können wir so gut wir können Missverständnisse vermeiden, echte Kommunikation aufbauen und ja, auch den Gesetzen des Telemediengesetzes (“TMG”) und der EU – Datenschutzgrundverordnung (“DSGVO”) gerecht werden. In diesen Datenschutzhinweisen werden wir versuchen, unseren Umgang mit Daten so genau wie möglich darzustellen und vor allem so, dass es möglichst für jeden gut zu verstehen und nachvollziehbar ist..

Wir haben zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen in unserem Unternehmen umgesetzt, um den Schutz deiner Daten zu gewährleisten. Gerade Datenübertragungen im Internet können aber grundsätzlich nicht immer 100% sicher sein. Deshalb hast du jederzeit die Möglichkeit, uns Daten auch auf alternativen Wegen, wie z.b. per Telefon oder Post mitzuteilen. Die Nutzung unserer Webseite ist grundsätzlich ohne das Übermitteln persönlicher Daten möglich.

Falls du weitere Fragen hast, kannst du dich jederzeit gerne bei uns melden.

Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Peaceyoga Berlin GbR – Moritz Ulrich und Niklas Noack
Glogauer Strasse 19
10999 Berlin
E – Mail: info@peaceyoga.de
FB – Pages: “Peace Yoga Berlin” und “Moritz Ulrich”
Website: www.peaceyoga.de

Im Folgenden deuten die Worte “wir” und “uns” auf dieses Unternehmen und ihrer Vertreter*innen hin.

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Wir haben in unserem Unternehmen einen Beauftragten, der sich besonders um den Datenschutz kümmert und dir auch bei direkten Fragen zu diesem Thema zur Verfügung steht:

Datenschutzbeauftragter
Glogauer Strasse 19
10999 Berlin
E -Mail: datenschutz@peaceyoga.de

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer*innen und Teilnehmer*innen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer*innen und Teilnehmer*innen erfolgt regelmäßig nur nach deren Einwilligung. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6.1a der DSGVO als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6.1b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6.1c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6.1d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6.1f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Deine allgemeinen Rechte

Solange es eine andere gesetzliche Regelung nicht verbietet, hast du jederzeit das Recht, deine von uns gespeicherten persönlichen Daten bei uns einzusehen, löschen zu lassen oder als gängiges Dateiformat ausgespielt zu bekommen.

Datenschutzerklärungen für Besucher*innen dieser Website

Was sind personenbezogene Daten?

Das sind alle Daten, die sich auf eine bestimmte, oder bestimmbare natürliche Person beziehen (“betroffene Person”) . Damit sind alle Informationen gemeint, die über eine Person etwas aussagen. Diese Informationen müssen sich nicht zwingend auf eine bestimmte Person beziehen (wie bspw. beim Namen oder einem Foto des Betroffenen), ausreichend ist vielmehr, dass zu der jeweiligen Person ein Bezug hergestellt werden kann. So können – zumindest bei entsprechendem Zusatzwissen – auch Telefonnummer, Matrikelnummern, Sozialversicherungsnummern, und u.U. IP-Adressen personenbeziehbare und damit datenschutzrelevante Informationen sein.

Wer ist der Host unserer Website?

Unsere Website www.peaceyoga.de wird vom Anbieter Strato gehosted. Dieser Anbieter hat zwei Rechenzentren (eines in Karlsruhe und eines in Berlin) in denen evtl. erhobene persönliche Daten gespeichert werden. Diese Rechenzentren sind laut Aussage von Strato ausreichend gegen Datenmissbrauch geschützt. Darüber hinaus haben wir mit Strato einen sogenannten Datenverarbeitungsvertrag (“AV – Vertrag”) abgeschlossen.

Bei jedem Besuch werden durch Strato von jedem Besucher*in IP – Adressen erhoben und Log-Files erstellt.

IP – Adressen, Logfiles und andere erhobene Daten

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
(7) Websites, die vom System des Nutzers direkt über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt. Diese Daten werden nach maximal 7 Tagen wieder gelöscht.

Um unsere Website ordnungsgemäß betreiben und dir auch richtig anzeigen zu können, ist eine vorübergehende Speicherung der IP – Adressen, auch in Logfiles nötig. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 7 Tagen der Fall. Eine darüberhinaus gehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich keine Widerspruchsmöglichkeit.

Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.
In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:

(1) Spracheinstellungen
(2) Artikel in einem Warenkorb (z.b. In unserem Online-Shop)
(3) Log-In-Informationen (beim Anlegen eines Benutzerkontos in unserem Online – Shop)

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.
Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:

(1) Häufigkeit von Seitenaufrufen
(2) Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer*innen werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zur aufrufenden Nutzer*in nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.
Beim Aufruf unserer Webseite werden die Nutzer*innen durch einen Infobanner über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang auch ein Hinweis darauf, wie die Speicherung von Cookies in den Browsereinstellungen unterbunden werden kann.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir dich über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie deine Widerspruchsrechte auf. Indem du unseren Newsletter abonnierst, erklären du dich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Wir wissen, dass das sehr viele Hinweise sind, einfach nur, weil du unseren Newsletter abonnieren möchtest. Die Gesetzeslage sieht es momentan aber so vor, also halten wir uns daran.

Inhalt des Newsletters

Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit deiner Einwilligung der gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für deine Einwilligung maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen über besonderen Preisangebote, unsere bevorstehenden Yoga – Veranstaltungen und Yoga im allgemeinen, interessante Beiträge zum Thema Yoga auf unserer eigenen oder befreundeten Websites.

Double-Opt-In und Protokollierung

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog.
Double-Opt-In-Verfahren. D.h. du erhältst nach der Anmeldung eine E-Mail, in der du um die Bestätigung deiner Anmeldung gebeten wirst. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann.
Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend der rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen deiner bei ActiveCampaign gespeicherten Daten protokolliert.

Einsatz des Versanddienstleisters „ActiveCampaign“

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels „ActiveCampaign“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA.
Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger*innen, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von ActiveCampaign in den USA gespeichert. ActiveCampaign verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann ActiveCampaign nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. ActiveCampaign nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger*innen jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben.
Wir vertrauen auf die Zuverlässigkeit und die IT- sowie Datensicherheit von ActiveCampaign. ActiveCampaign ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit ActiveCampaign ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich ActiveCampaign dazu verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen, entsprechend deren Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Die Datenschutzbestimmungen von ActiveCampaign kannst du hier einsehen.

Anmeldedaten

Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, deine E -Mail Adresse anzugeben. Optional bitten wir dich, deinen Vornamen anzugeben. Diese Angaben dienen lediglich der Personalisierung des Newsletters.

Statistische Erhebung und Analysen

Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von ActiveCampaign abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben. Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und deines Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt.

Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfänger*innen zugeordnet werden; es ist jedoch weder unser Bestreben, noch das von ActiveCampaign, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer*innen zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer*innen zu versenden.

Online-Aufruf und Datenmanagement

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger*innen auf die Webseiten von ActiveCampaign leiten. Z.B. enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem die Newsletterempfänger*innen diese online abrufen können (z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm). Ferner können Newsletterempfänger*innen ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich korrigieren. Ebenso ist die Datenschutzerklärung von ActiveCampaign nur auf deren Seite abrufbar.
In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von ActiveCampaign Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch ActiveCampaign, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von ActiveCampaign entnehmen. Wir weisen Sie zusätzlich auf die Widerspruchsmöglichkeiten in die Datenerhebung zu Werbezwecken auf den Webseiten http://www.aboutads.info/choices/ und http://www.youronlinechoices.com/ (für den Europäischen Raum) hin.

Kündigung/Widerruf

Du kannst den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h.deine Einwilligungen widerrufen. Damit erlöschen gleichzeitig deine Einwilligungen in dessen Versand via ActiveCampaign und die statistischen Analysen. Ein getrennter Widerruf des Versandes via ActiveCampaign oder der statistischen Auswertung ist leider nicht möglich.
Einen Link zur Kündigung des Newsletters findest du am Ende eines jeden Newsletters.

Rechtsgrundlagen Datenschutzgrundverordnung

Entsprechend den Vorgaben, der ab dem 25. Mai 2018 geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) informieren wir dich, dass die Einwilligungen in den Versand der E-Mailadressen auf Grundlage der Art. 6.1a, 7 DSGVO sowie § 7 Abs. 2 Nr. 3, bzw. Abs. 3 UWG erfolgt. Der Einsatz des Versanddienstleisters ActiveCampaign, Durchführung der statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 61f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen von dir als Nutzer*in entspricht.

Wir weisen ferner darauf hin, dass der künftigen Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben gem. Art. 21 DSGVO jederzeit widersprochen werden kann. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Unser Shopify- Onlineshop

Was passiert mit deinen Daten, wenn du in diesem Shop etwas kaufst?

Sobald du dich für eine unserer Veranstaltungen anmelden möchtest, und in der Veranstaltungsbeschreibung auf “Register Now” klickst, gelangst du zu unserem Onlineshop.

Unser Onlineshop wir durch Shopify gehostet. Shopify hat seinen Sitz in Kanada und damit außerhalb der EU. (Shopify Inc. 150 Elgin Street, 8th Floor, Ottawa, Ontario K2P1L4, Canada). Die Firma Shopify stellt uns nur die Onlineshop Plattform zur Verfügung. Shopify prozessiert Daten bei seinem irischen Affiliate, kann aber ggf. Daten auch an Server außerhalb der EU transferieren. In seinem speziell für die DSGVO gestalteten Ergänzung seiner Datenschutzverordnung, die Teil unseres Vertrages mit Shopify sind, verpflichtet sich Shopify alle erforderlichen Maßnahmen zum Schutze aller verarbeiteten Daten, konform mit der DSGVO zu wahren. Diese kannst du hier einsehen: https://www.shopify.com/legal/dpa

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten die von Shopify gehostet möglicherweise Cookies eingesetzt werden und damit personenbezogene Daten zeitweise gespeichert und durch Shopify verarbeitet werden. Hier beschreibt Shopify welche Cookies wie, wann und zu welchem Zweck erfasst werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen kannst du der Datenschutzbestimmungen von Shopify entnehmen.

Benutzerkonto im Shop anlegen

Du kannst im Rahmen deines Kaufs in unserem Onlineshop ein Benutzerkonto anlegen. Um dies zu tun, musst du zusätzlich zu den während eines Kaufes verpflichtenden Angaben:

einen Benutzernamen
eine E – Mail Adresse und
ein selbst gewähltes Passwort

angeben. Bitte bewahre Benutzernamen und Passwort sicher auf. Wir haben keine Einsicht in das von dir gewählte Passwort. Auf dein Verlangen löschen wir dein Benutzerkonto gerne innerhalb unseres Onlineshops. Natürlich kannst du dies auch jederzeit selbst tun.

Welche Daten sind im Rahmen einer Bestellung und damit des Vertragsabschlusses nötig?

Um eine Bestellung in unserem Onlineshop zu tätigen, bzw. dir damit den Zugang zu einer unserer Veranstaltung zu erwerben sind einige Daten verpflichtend anzugeben. Dazu gehören:

vollständiger Name
Adresse

Optional kannst du ein Benutzerkonto anlegen, um den Bestellvorgang bei deinem nächsten Kauf zu erleichtern. Auf Grund von Art.6.1b DSGVO erlauben wir uns, diese Daten im Rahmen eines Kaufvertragsabschlusses zu erheben.

Wie lange und wo speichern wir diese Daten und warum?

Zur Erfüllung des Vertragsverhältnisses im Sinne Art. 6.1b DSGVO speichern wir die Daten bis zum Ende oder der Erfüllung des Vertrages und darüber hinaus aus buchhaltungsrechtlichen Gründen für die erforderliche, gesetzlich vorgeschriebene Zeit.

Wenn du ein Event, Kurs oder Workshop in unserem Onlineshop kaufst, tragen wir deine Daten darüber hinaus in unser Kundendatenverarbeitungssoftware Mind Body Online ein, um sicherzustellen, dass dir der Zutritt zu der entsprechenden Veranstaltung gewährt werden kann. Du kannst diese Daten jederzeit einsehen, soweit gesetzlich möglich löschen lassen, oder in einem gängigen Dateiformat anfordern.

Hier findest du die Datenschutzbestimmungen von Shopify und in ein unserem Vertrag mit Shopify integriertes “Data-Processing-Addendum” .

Laut Aussage von Shopify werden diese Daten nicht genutzt um Personen direkt zu kontaktieren, sondern ausschließlich dazu, den Service von Shopify für seine Kund*innen zu verbessern und anzupassen.

Wie kannst du dort bezahlen? Wohin werden die Daten dabei Daten übermittelt?

Die in unserem Onlineshop momentan beauftragten Zahlungsdienstleister (so genannnte Clearingunternehmen) sind STRIPE (Bezahlung mit VISA, Mastercard oder American Express) sowie AmazonPayments. Diese sind im Sinne des DSGVO selbst “Verantwortliche” der von dir bereitgestellten Daten im Rahmen der Vertragsabwicklung mit uns. Mit beiden Zahlungsanbietern haben wir zusätzlich einen Auftragsdatenverabeitungs- Vertrag geschlossen.

“Data – Processing – Addendum” mit Stripe.”

“Data – Processing – Agreement” mit AmazonPay

Des Weiteren möchten wir dich gerne auf die AGB unseres Onlineshops verweisen.

Datenschutzerklärungen für Besucher*innen unseres Yogastudios

Für wen gelten diese Bestimmungen?

Diese besonderen Bestimmungen gelten für alle natürlichen Personen, die unsere Räumlichkeiten in der Glogauer Straße 19, 10999 Berlin besuchen.

Videoaufzeichnungen

Wie möchten mit dieser Videoüberwachung deine Sicherheit und den reibungslosen Ablauf unseres Yogastudio gewähren und erklären dir hier kurz, warum und wie wir dies genau tun.

In unseren Räumlichkeiten findet im Eingangsbereich und im Bereich unserer Boutique eine Videoüberwachung statt. Die Kamerabilder werden jeweils vor Ort digital gespeichert.

Dies dient der Wahrung unseres Hausrechts sowie der Aufdeckung und Verfolgung von Straftaten und zur Durchsetzung möglicher zivilrechtlicher Ansprüche. Rechtsgrundlage dafür ist § 4 Abs. 1 Nr. 2,3 BDSG-2017 iVm Artikel 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Eine Auswertung der Aufzeichnungen erfolgt nur im Falle des Verdachts eines Verstoßes gegen das Hausrecht oder dem Verdacht einer Straftat.

Aufzeichnungen von Videoüberwachungsanlagen werden regelmäßig spätestens nach sechs Tagen gelöscht. Bei Verdacht einer Straftat werden relevante Daten bis zum Abschluss der straf- und zivilrechtlichen Verfahren gespeichert.

Eine Übermittlung von Daten in Drittländer findet nicht statt.

Ein Besuch ohne Erfassung durch die Videoüberwachung ist nicht möglich.

Wir nutzen keine Verfahren automatisierter Einzelfallentscheidungen.

Ihr habt das Recht, jederzeit Auskunft über alle personenbezogenen Daten zu verlangen, die wir von Euch verarbeiten sowie die Löschung Eurer personenbezogenen Daten verlangen, sofern wir nicht rechtlich zur weiteren Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet oder berechtigt sind.

Datenschutzerklärungen für Schüler*innen unseres Yogastudios

Wann gelten diese Bestimmungen?

Wenn Du eines unsere Angebote in unseren Räumlichkeiten Glogauer Str. 19, 10999 Berlin wahrnimmst. Diese Angebote sind sowohl kostenfreie,aber auch zum größten Teil kostenpflichtige Yogaklassen, Workshops, Konzerte oder andere Events. Um den Lesefluss dieser Hinweise zu erleichtern, fassen wir alle diese Angebote unter dem Wort Veranstaltungen zusammen.

Welche Daten speichern wir von dir?

Um Veranstaltungen bei uns zu besuchen, musst du ein Benutzerkonto von uns anlegen lassen. Zum Anlegen dieser Benutzerkontos, wirst du bei deinem ersten Besuch einer Veranstaltung ein Formular ausfüllen. Für die Dauer der Nutzung unseres Angebotes speichern wir deine Daten. Für das Anlegen eines Benutzerkontos ist es erforderlich dass du folgende Daten mit uns teilst:

Vollständiger Name
Adresse
E – Mail Adresse

Optional kannst du weitere folgende Daten mit uns teilen:

Geburtsdatum
Telefonnummer
Empfehlung

Diese Daten speichern wir in Form des von dir ausgefüllten Formulars und durch die Eingabe in unserer Kundenverwaltungssoftware MindBodyOnline (“MBO”)

Um unseren Service zu verbessern und dich z.b. über den Ablauf von Kartenpaketen oder Monatsverträgen zu informieren, speichern wir auch, welche Veranstaltungen du wann und wie oft bei uns besucht hast. Diese Analysedaten geben wir nicht an Dritte weiter und verwenden sie ausschließlich im Rahmen unseres Bestrebens, dir ein immer besseres Angebot bieten zu können. Auch diese Daten werden mithilfe von MBO gespeichert und ggf. analysiert. (Art.6.1f DSGVO)

Besonderheiten für den Abschluss von Monatsverträgen

Wenn du bei uns einen Monatsvertrag abschließt erfolgt die Bezahlung mittels SEPA Lastschrift verfahren. Deine Daten wie

IBAN (pseudonymisiert)
BIC

werden damit zusätzlich in MBO gespeichert und anschließend von einem Finanzdienstleister mit Namen PaySafe mit Sitz in Großbritannien verarbeitet. Dieser Finanzdienstleister speichert möglicherweise deine Daten außerhalb Europas und ist im Rahmen dieses Vorgangs “Verantwortlicher” dieser Daten im Sinne des DSGVO.

Nach Beendigung deines Monatsvertrages bewahren wir deine Daten nur so lange auf, wie gesetzlich vorgeschrieben.

Wo speichern wir deine Daten?

Wir speichern deine Daten im Rahmen eines Benutzerkontos und auf Grund des Abschluss eines Vertrages zu dessen Erfüllung wir nach Art.6.1b DSGVO berechtigt sind. Die Daten werden dabei in unserer Kundendatenverwaltungssoftware Mind Body Online (“MBO”) gespeichert. Diese haben ihren Sitz in den USA (MINDBODY, Inc., 4051 Broad Street, Suite 220, San Luis Obispo, California 93401) . Diese sind Teil des EU – U.S. Privacy Shield Framework (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TOHGAA4&status=Active) und verpflichten sich damit diese an sie übermittelte Daten ordnungsgemäß und gesetzeskonform laut DSGVO zu sichern. Die allgemeinen Datenschutzbestimmungen von Mind Body Online kannst du hier einsehen: https://www.mindbodyonline.com/privacy-policy und gesonderte Bestimmungen bezüglich der DSGVO hier: https://www.mindbodyonline.com/terms-of-service/privacy-annex

Schicken wir dir auch ungefragt E – Mails ?

Transaktions – E – Mails sind die einzigen, die wir die im Zweifelsfall ohne vorherige schriftliche Zustimmung schicken. Dazu gehören: Kaufbestätigungen, Rechnungen (natürlich nur nach deiner Bitte darum) und Zahlungserinnerungen. Für den reibungslosen Ablauf unseres Unternehmens und die direkte schnelle Kommunikation mit dir ist der Versand dieser E – Mails zwingend erforderlich. Natürlich sind diese E – Mail keine regelmäßigen und hoffentlich brauchen wir dir keine Zahlungseerinnerungen zu schicken.

Weiterhin schicken wir dir selbstverständlich keine solchen E – Mails, wenn dein Vertragsverhältnis mit uns beendet ist, du kein Benutzerkonto bei uns hast oder du keinerlei Veranstaltungen mehr bei uns besuchst.

Welche optionalen E – Mails kannst du bestellen?

Im Rahmen des Anlegens eines personalisierten Benutzerkontos und dem Ausfüllen unseres Anmeldeformulars im Studio kannst du uns mitteilen, ob du:

Unseren Newsletter bekommen möchtest (alle Infos wie wir diesen versenden findest du hier)

und/oder

Info – Mails zu deinem Benutzerkonto bekommen möchtest. Diese beinhalten eine Willkommens- Mail, eine E – Mail zu deinem Geburtstag, (vorausgesetzt du hast uns diesen mitgeteilt), exklusive für dich personalisierte Angebote, wie z.B. Rabatte und Vergünstigungen. Diese werden direkt über Mind – Body – Online versendet. Du kannst uns jederzeit z.B. per Mail an info@peaceyoga.de Bescheid geben, wenn du diese nicht mehr bekommen möchtest.

Du kannst diese Einwilligung jederzeit widerrufen.

Wie lange speichern wir deine Daten?

Wir sind aus buchhalterischen Gründen verpflichtet ggf. pseudonymisierte Daten über von dir getätigte Käufe und Zahlungen, sowie Besuche unserer Veranstaltungen für die gesetzlich geregelte Zeit zu speichern.

Wie kannst du erfahren, welche Daten wir speichern?
Du hast das Recht uns jederzeit eine E – Mail an datenschutz@peaceyoga.de zu schicken, und wir werden dir alle von dir gespeicherten persönlichen Daten in einem üblichen Dateiformat per E – Mail zu senden.

Du hast auch die Möglichkeit, dich hier selbstständig bei MindBodyOnline mit Hilfe deiner von dir hinterlegten E – Mailadresse einzuloggen, dir ein Passwort zu vergeben und deine Daten einzusehen und teilweise anzupassen und zu ändern (z.B. deine Anschrift, deine E – Mailadresse etc.)

Wie kannst du deine Daten löschen lassen?

Sofern wir nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen verpflichtet sind, Daten (auch teilweise) von dir zu speichern, kannst du uns jederzeit per E – Mail an datenschutz@peaceyoga.de bitten, deine persönlichen Daten aus unserer Dokumentation zu löschen. Diesem dir gesetzlich zugesichtern “Recht auf Vergessen” kommen wir umgehend, spätestens doch innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt deiner E – Mail nach.

Wie kannst du deine Daten ändern lassen?

Du hast jederzeit das Recht fehlerhafte Daten ändern zu lassen. Schicke uns dazu einfach eine E – Mail an info@peaceyoga.de und teile uns mit, welche Daten du gerne ändern lassen würdest bzw. ergänzen möchtest.