Guru Mantra

07/16

pdf-download

Guru Mantra

Gurur Brahmā Gurur Vishnur Gurur Devo Maheshvarah
Guruh Sākshāt Param Brahma Tasmai Śrī Gurave Namah


Unsere Schöpfung ist guru (Brahma – die Schöpfungskraft); Die Zeit unseres Lebens ist guru (Vishnu – die Erhaltungskraft); unsere Unbilden, Wirrungen, Krankheiten, Schicksalsschläge und der Tod unseres Körpers ist guru (Devo Maheshvarah – Die Zerstörungs- und Wandlungkraft). Es gibt einen Guru nahe bei uns (Guru Sakshat) und einen Guru, der unbegrenzt von Raum und Zeit ist (param Brahma). Ich widme Alles (tasmai) dem wunderbaren (shri) Beseitiger meiner Dunkelheit und meiner Unwissenheit (Guru); vor dir verneige ich mich und schenke dir mein Leben (namah).

Guru beseitigt die Dunkelheit: Gu bedeutet Dunkelheit und ru bedeutet beseitigen. Dunkelheit meint all´ das, was das Licht des Bewusstseins verschleiert. Guru ist das Erleuchtungsprinzip, das dabei hilft, das wahre, vollkommene und heilige Selbst zu erkennen und zu erfahren. Guru beseitigt avidya (Unwissenheit), ein Fall von fälschlich angenommener Identität: wenn du also fälschlicher Weise deine Persönlichkeit und die Hülle deines Körpers und Geistes als das siehst, wer und was du bist und somit ignorierst wer du wirklich bist; wenn du dich getrennt vom großen Ganzen fühlst.

Wenn du dieses Mantra aus vollem Herzen rezitierst, wirst du die Kraft der Erleuchtung zu jeder Zeit und überall erkennen. Das Mantra fordert uns auf, guru in allen Namen und Formen zu sehen und sogar den Guru wahrzunehmen, zu lieben und zu dienen, den du nicht sehen kannst, weil er nicht von sichtbaren Formen begrenzt wird. Guru ist dein eigenes Selbst, dein eigenes inneres Licht.

In deiner eigenen Geburt, dem Schöpfungsprinzip, wohnt das Potenzial zur Erleuchtung inne; also auch in deinen Eltern, im Tag und Ort deiner Geburt und allen ihren sie umgebenden Umständen. Viele Menschen finden es schwierig, guru in ihren Eltern zu sehen. Viele von uns beschweren sich häufig über den Körper den sie von den Eltern geschenkt bekommen haben und machen sie verantwortlich für die Hindernisse unseres Lebens.

In unserer momentanen Lebenssituation manifestiert sich guru Vishnu. Wenn wir alle gegenwärtigen Umstände, also z.B. die Menschen mit denen wir arbeiten und leben, unsere Freunde etc. als Verkörperung von guru sehen könnten, wären wir in der Lage, sie nicht mehr als Hindernis auf unserem eigenen Weg zum Glück zu empfinden. Im Gegenteil, wir würden erkennen, dass sie uns so gar dabei unterstützen, unseren Weg zur Erleuchtung weiter zu beschreiten.

Am herausforderndsten ist es, Schicksalsschläge, Krankheiten und Verletzungen, die unseren Körper und Geist beeinflussen, als etwas Positives wahrzunehmen. Guru devo Maheshvara tritt in Form großer Herausforderungen in unser Leben. Diese bieten uns die besten Möglichkeiten avidya zu entkommen und alles was uns widerfährt als ein göttliches Geschenk zu betrachten. Zerstörung öffnet immer eine Tür für Veränderung.

Weil wir meistens ganz bestimme Vorstellungen haben, wie ein Guru auszusehen hat, fällt es uns oft schwer, guru in einem Lehrer zu sehen der direkt vor unseren Augen ist und uns in den Lehren der Erleuchtung unterweist. Genau diese Vorurteile sind es, die uns daran hindern die äußere Form oder die Persönlichkeit eines Lehrers außer acht zu lassen, und sein wahres Ich zu sehen. Anzuerkennen, dass guru frei von Name und Form ist, sich nicht beschränkt auf das, was die begrenzte Sicht unseres Geists sich vorstellen kann, alles das bedeutet, anzufangen sich dem Mysterium kosmischen Bewusstseins zu öffnen.

Der bedeutungsvollste Teil des Mantras ist die letzte Zeile, in der wir darum bitten, demütig genug zu sein, den Guru in allen den Momenten zu erkennen, in denen er/sie erscheint. Nur wenn wir unsere Selbstbeweihräucherung, unseren Stolz und unsere Sucht nach Anerkennung für uns selbst und Dinge die wir tun, aufgeben, besteht die Chance, dass wir den Guru erkennen werden, der uns zur Erleuchtung unserer Seele führt.
Original im Englischen: Sharon Gannon
Co – Founder of the Jivamukti Yoga method
Übersetzung ins Deutsche: Moritz Ulrich
Peace Yoga Berlin – Jivamukti Yoga School